PrintHeader

Angeln Thailand

Big Game Fischen in Phuket / Thailand

Vorbereitung ist alles!

WiM, 11.01.08

Void
3,9
123456
Bericht bewerten




Nach dem ich letztes Jahr in Australien in die faszinierende Welt des Big Game Fischens schnuppern durfte, wollte ich mir das auch in Thailand nicht entgehen lassen.

Link zum Australien Bericht: http://www.rotauge.at/berichte/Fischerparadies_Australien.html


Dieses Mal wollte ich allerdings ein Boot für mich alleine haben und das ist zwar auch in Thailand teuer – aber leistbar. Da ich im Vorfeld auf Vorbereitung verzichtete und dachte das werde ich schon alles dort regeln fuhren wir von Krabi nach Khao Lak um dort die Tour zu buchen. Dort kam der erste  Rückfall. In Khao Lak gab es keinen einzigen Anbieter der Big Game Fischen organisiert. Die Schweden (http://www.fishing-khaolak.com) die ich im Internet fand gibt es auch nicht mehr – in deren Büro ist jetzt ein Massagestudio.

  


  

Mir wurde schnell klar Big Game Fischen in Thailand heisst Phuket! Wer die Wahl hat hat die Qual,  bei der Viellzahl von Anbietern wählte ich einfach den nächst besten und lies mich überraschen. Die Preise varieren je nach Boot von ca. 8.000 – 30.000 Bhat / Tag. Das entspricht ca. 200 – 600 Euro. Dafür hat man ein Boot, die Besatzung, Ausrüstung und Verpflegung für einen vollen Tag. Ich habe 10.000 für das Chartern bezahlt.


VIDEO:

 

 


Wie vereinbart wurden wir um 06:30 vom Hotel abgeholt und es ging zum Hafen nach Chalong. Das Boot war schnell gefunden. Die Jungs von Aloha Tours sprachen leider kein Wort english was die ganze Tour schwierig machte. Es wirkte alles sehr standardisiert und erst nach Rückfragen erfuhr ich wo die Reise hingehen wird – zur Insel Ko Racha Yai.

Die Ruten wurden recht zügig aufgebaut. Wir angelten mit 4 Ruten. 2 mit Tintenfischimmitaten und 2 mit einer Art Paternostersystem an dem 6 ca. 5cm lange Fischimmitate hingen. Vor diesem System wurde ein „Geräuschmacher“ geschaltet. Dieser plätscherte beim Schleppen vor sich hin und sollte die Tunas anlocken.


 

  


Diese liesen auch nicht lange auf sich warten. Der erste war noch sehr spannend. Die Tunas waren aber doch recht klein und vor allem passten sie nicht zu der Big Game Ausrüstung.  (Mit Kanonen auf Spatzen …) Aus diesem Grund machte ich dem Guide klar, dass ich ausschliesslich auf die größeren Meeresbewohner wie Wahoo, Baracuda, Sailfish und Marlin angeln wollte.

So ging die Schlepptour weiter Richtung Ko Kacha Yai. Dort angekommen machten wir erstmal Mittagspause. Der Kapitän bewies uns seine Kochkünste und bereitete uns gleich einen Thunfisch zu. Einfach köstlich! 

Nach einer kleinen Schnorchelrunde gings weiter mit dem Schleppen:

Dann konnte ich ein beeindruckendes Schauspiel beobachten. Ein Sailfish sprang in voller Größe aus dem Wasser. Eine größenabschätzung kann ich aus mangelnder Erfahrung leider nicht abgeben.

Da wir schon wieder ab Rückweg waren musste ich erst den Kapität überzeugen, dass ich in diesem Bereich noch weiter Fischen wollte. Nachdem wir eine halbe Stunde in diesem Bereich weitergesfischt hatten mussten wir den Rückweg nach Chalong antreten. Dort kamen wir rechtzeitig gegen 17:00 im Hafen an. Am Rückweg konnten wir noch einen schönen Baracuda fangen. Der Kapitän stellte sich allerdings etwas ungeschickt an wodurch der Fisch sich befreien konnte.


Fazit: Ich bin der festen Überzeugung, dass man rund um Phuket super Big Game Fischen kann. Man sollte allerdings etwas mehr Zeit in die Vorbereitung stecken um mit einer klaren Vorstellung zu Charterunternehmen zu gehen. Wohin, Welcher Fisch, von wann bis wann, usw.. Des weiteren sollte man auf einen englischsprachigen Guide bestehen.

Trotz allem war es ein schöner Tag und ein besonders Gefühl ein so großes Boot ganz für sich alleine zu haben.

 

 

Petri Heil

WiM

 

 

 

 




--

ALLE INSERATE ArrowRgt

Donaufischer.at

Forum

Donaufischer, Aschach


Angeln im Ferienparadies

18,9 Euro

Anglerkompass-der Angelführer, Frastanz