PrintHeader

Hecht Michael Klausner2

Abschlussbericht Kristallrenke 2009 vom Millstättersee

Shimano-Angelwettbewerb um die Kristall-Renke

Presse Meldungen, 30.11.09

Void
4,0
123456
Bericht bewerten




Auch heuer hat in Seeboden am Millstätter See der Shimano-Angelwettbewerb um die Kristall-Renke stattgefunden. So fieberten vom 25. September bis zum 10. Oktober bei bestem Wetter 248 Petri-Jünger dem Fang um den jeweils größten Fisch der ausgeschriebenen Kategorien entgegen. Dieses Jahr wurden – und das ist neu – Zander und Karpfen den besonderen Fängen zugeordnet, während die Hauptkategorie „Reinanke“ um Welse, Hechte und Barsche aufgewertet wurde.

 

Um auch die Jugend für das Sportangeln zu begeistern, gab es erstmals eine Jugendwertung für bis zu 15jährige Jugendliche (für sie war die Teilnahme kostenlos), die in der „Kategorie Hecht“ Jeremias Egger und in der „Kategorie Barsch“ Peter Lerchster gewannen.


Besonders aufgefallen war in der „Kategorie Wels“ (der Wels ist die größte heimische Fischart) eine Dame, Frau Margareta Jöbstl, die den ersten Platz gleich mit den zwei größten „Wallern“ (119,3 und 117 cm) gewann – zum Petri-Unheil ihrer männlichen Kollegen.


Die Wertung „Hecht“ ging mit einem „Esox Lucius“ von 93 cm Länge an Herrn Michael Klausner; beim „Barsch“ gewann mit einem Prachtexemplar von 50,1 cm Herr Peter Traunig und die schönste und größte „Renke“ wurde von Herrn Professor Franz Egon Kleinjohann gelandet.

 


Die Ehrung der erfolgreichen Petri-Jünger fand am Abschlussabend der „Kristall-Renke“, dem 10. Oktober, um 19:00 Uhr im großen Saal des Kulturhauses Seeboden statt. Die hochwertigen Sachpreise für die Platzierungen der verschiedenen Kategorien wurden von der Firma „Shimano“ gesponsert und wie die Geldpreise vom Fischereiverband Millstätter See vergeben.

 

Infos:
Fischereiverband Millstätter See, c/o Seeboden Touristik, Alex Barendregt, Hauptplatz 1, A-9871 Seeboden, Tel. 04762/81210 Fax. 04762/82834, e-mail: kristall@renke.at Homepage: www.renke.at